bbtsh

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Herren Herren: Hurra, wir leben noch!!!

Herren: Hurra, wir leben noch!!!

E-Mail Drucken

Großer Umbruch in der Herren-Mannschaft

Lange Zeit sah es so aus, als ob sich unsere Herrenmannschaft nach drei erfolgreichen Spielzeiten und dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksliga in diesem Jahr auflösen müsste. Zuviele Abgänge waren zu verzeichnen, die Leistungsträger wie Christopher Beck, Benny Eggeling, Lars Müller hörten aus den verschiedensten Gründen auf.

Übrig blieb nur ein kleines Häufchen ehemaliger Jugendspieler, die dem TuS noch die Treue hielten, aber schließlich meist nur noch zu dritt oder viert zum Training kamen.
Doch nachdem die ersten beiden Spiele bereits mangels Spielern verschoben werden mussten und eine Abmeldung vom Spielbetrieb kaum noch aufzuhalten schien, wurde noch einmal auf allen Ebenen kräftig Werbung gemacht. Und siehe da: zum Donnerstagstraining erschienen … Spieler! Praktisch in letzter Minute bekamen wir wieder eine Mannschaft zusammen, immerhin schon sieben Spieler saßen gegen KTB 3 auf der Bank und der Trend in Sachen Trainingsbeteiligung zeigt deutlich nach oben – in der letzten Woche trainierten bereits wieder dreizehn Basketball-Herren in der Groenhofhalle.
Das erste Spiel dieser „zusammengewürfelten" Truppe ging zwar mit 40:102 gegen KTB 3 haushoch verloren; dennoch zogen sich unsere Jungs zumindest zweieinhalb Viertel lang äußerst achtbar aus der Affäre. Gerade mit der ersten Halbzeit konnte man bei dieser Vorgeschichte hochzufrieden sein, bot man doch einer kompakten und eingespielten Mannschaft auf Augenhöhe Paroli. Besonders die unglaubliche Dreier-Quote von Tim Wittfooth hielt unsere „Jung-Herren" im Spiel, so dass zur Halbzeit ein absolut respektables 28:43 auf der Anzeigetafel stand. In der zweiten Halbzeit schien dann jedoch die Kraft zu schwinden; die mangelnde Vorbereitung machte sich im Verlaufe des Spieles immer stärker bemerkbar, so dass der KTB ein ums andere Mal durch fastbreaks erfolgreich war, während unsere Jungs zusehends mehr Schwierigkeiten gegen die kompakte Raumverteidigung der Gegner hatten.
Als im letzten Viertel auch noch die Motivation etwas nachließ, war die ordentliche „Klatsche" nicht mehr aufzuhalten. Dennoch: auch wenn die Mannschaft noch etwas Zeit brauchen wird, um sich zu finden, sind bereits jetzt gute Ansätze zu sehen. Und wenn sich auch die Trainerfrage noch klärt (bei diesem Spiel übernahm Chris Kottke dankenswerterweise den Job als Interims-Coach), kann man mittelfristig auch wieder mit Erfolgen rechnen. Zunächst einmal ist es super, dass der TuS weiterhin eine Herrenmannschaft in die Saison schicken kann!

Für den TuS Holtenau spielten: Lennart Grabo, Sebastian Walte, Phillipp Koch, Leif Herholz, Tim Wittfooth, Philipp Benneter, Nils Krüger.

 

 


Schlagzeilen

Homepage wieder online

Unsere Homepage ist wieder online

Durch einen Hardware-Ausfall unseres Providers war unsere Homepage zeitweise nicht erreichbar. Der Defekt wurde zwischenzeitlich behoben und wir haben unsere Daten zurückgespielt. Wir bitten unsere geneigten Leser um Nachsicht.