bbtsh

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

U 14 startet mit Sieg und Niederlage in die neue Saison

E-Mail Drucken

Bericht über das Turnier der U14  am 31.10.2010 in der Gelehrtenschulhalle

Um 11:30 spielten wir unsere erste Halbzeit gegen Herzogtum-Lauenburg. Der Spielmodus ging nach Halbzeiten, d.h. wir spielten eine Halbzeit gegen Herzogtum-Lauenburg und danach die zweite Halbzeit gegen Fehmarn. Wir hatten 9 Spieler die spielbereit waren, obwohl wir neuerdings beim Training immer 15 Leute sind. Sechs Spieler konnten leider nicht mitspielen, denn es mussten noch Passformalitäten geregelt werden.

Im Spiel gegen Herzogtum-Lauenburg starteten wir nicht gut und spielten zu wenig als Team, aber weil die meisten von uns körperlich und/oder technisch den Lauenburgern überlegen waren, gingen wir trotz oft schlechten, unüberlegten Würfen deutlich in Führung. Nach den ersten 5 Minuten war uns klar, dass fast alle Punkte der Lauenburger durch die Nummer 4 zustande kamen. Also versuchten wir ihn besser in den Griff zu bekommen, indem wir ihn teilweise zu zweit verteidigten. So ging es in der ersten Halbzeit ohne Probleme für uns weiter.

 

1. Halbzeit gegen Fehmarn:
Schnell wussten wir, das Fehmarn sehr viel besser ist als Herzogtum-Lauenburg. Wir erwischten wieder einen schlechten Start, sodass die Fehmaraner gleich mit 7 Punkten vorne lagen. Über das ganze Spiel war unsere Verteidigung sehr, sehr schlecht und wir bekamen die Nummer 6 von Fehmarn nicht in den Griff. Ergebnis nach unserer ersten Auszeit war 14-27 für Fehmarn. Auch bis zum Ende der ersten Halbzeit war unsere Verteidigung schlecht, deswegen waren wir nach der ersten Halbzeit mit ungefähr 35 Punkten hinten.

2. Halbzeit gegen Herzogtum-Lauenburg:
Nach dem Stand von 60-10 nach der ersten Halbzeit, war die zweite Halbzeit gegen Herzogtum-Lauenburg nicht mehr so spannend und der Sieg war nicht mehr in Gefahr. Das haben die Neuen im Team genutzt und mit ein paar Würfen und guter Verteidigung überzeugt.

2. Halbzeit gegen Fehmarn:
Obwohl wir so weit hinten lagen, dass wir nicht mehr um einen Sieg spielen konnten, fingen wir im Kopf noch einmal von vorne an. Deswegen lief die zweite Hälfte sehr ausgeglichen. Schließlich haben wir das Spiel mit ungefähr 40 Punkten verloren.
Wir haben gespielt mit: Paul Nickelsen, Johannes Stamp, Hannes Koch, Malik Sensebart, Tobias Petersen, Philip Mohr, Indra Sutantio, Lennart Hagemann und Emil Krumbeck
Insgesamt war es ein gutes Turnier, doch ich glaube, dass wir nicht das gespielt haben, was wir eigentlich können. Das Spiel gegen Fehmarn war sehr frustrierend, denn wir hatten uns vorgenommen, zu gewinnen. Schuld daran war hauptsächlich unsere schlechte Verteidigung, denn im Angriff waren wir genauso gut wie Fehmarn. Unser Ziel am 14.11.2010 auf Fehmarn ist es, bessere Verteidigung zu spielen, denn wenn wir das tun, werden wir auch gewinnen.

Emil Krumbeck

 

Galerie


Schlagzeilen

Homepage wieder online

Unsere Homepage ist wieder online

Durch einen Hardware-Ausfall unseres Providers war unsere Homepage zeitweise nicht erreichbar. Der Defekt wurde zwischenzeitlich behoben und wir haben unsere Daten zurückgespielt. Wir bitten unsere geneigten Leser um Nachsicht.